UNTERNEHMERIN

Vordenkerinnen

Mobilität ist mehr, als von A nach B zu gelangen, sie ist ein Zukunftsthema. Welche Konzepte für das Zukunftsthema Mobilität von besonderer Relevanz sind, wissen diese fünf Vordenkerinnen.

DR.-ING. INES KAWGAN-KAGAN
AEM INSTITUTE
Ines Kawgan-Kagan ist Geschäftsführerin des AEM Institute in Berlin, das Unternehmen bei der Umsetzung von gerechter und umweltfreundlicher Mobilität unterstützt. Der persönliche Fokus ihrer Arbeit liegt auf der Kombination innovativer Mobilitätskonzepte und Gender im urbanen Raum. Im Rahmen ihrer Dissertation an der Technischen Universität Berlin hat sie Maßnahmen entwickelt, die Frauen vom eigenen Pkw zur Nutzung von Carsharing mit Elektroautos bewegen sollen. Die Kombination mit dem Radverkehr nimmt dabei einen besonderen Stellenwert ein. Ines Kawgan-Kagan engagiert sich als Council Member der Association for European Transport (AET), welche jährlich die European Transport Conference ausrichtet, einen aktiven Link zwischen Wissenschaft und Praxis. Sie hat Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen deutschlandweit.

KATJA DIEHL
SHE DRIVES MOBILITY
Katja Diehl ist Inhaberin der Kommunikations- und Beratungsagentur She Drives Mobility in Hamburg. Die Verkehrsexpertin ist als Keynote-Speakerin und Moderatorin tätig, hält Vorträge und begleitet Seminare. Zudem arbeitet sie als Autorin. In alldem widmet sie sich einem breiten Spektrum – angefangen bei der Mobilität von Kindern und Jugendlichen bis zur Zukunft der Fortbewegungsmittel. Im April 2022 ist ihr Buch „Auto Korrektur – Mobilität für eine lebenswerte Welt“ erschienen, ein Plädoyer für eine inklusive und klimagerechte Verkehrswende. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit engagiert sich Katja Diehl als Mentorin bei verschiedenen Organisationen, darunter der von ihr gegründeten Plattform Junge Journalisten. Sie ist Mitglied im Bundesvorstand Verkehrsclub Deutschland (VCD).

CHRISTINA DIEM-PUELLO
DEUTSCHE DIENSTRAD
Christina Diem-Puello ist die Gründerin und Geschäftsführerin des Unternehmens Deutsche Dienstrad in Schweinfurt. Zusammen mit ihrem Ehemann Maximilian Diem setzt sie die mehr als 100-jährige Tradition ihrer erfolgreichen Unternehmerfamilie fort. Deutsche Dienstrad steht für Mobility made in Germany, und das komplett digital. Mit Herzblut treibt sie ihre Vision voran: allen Arbeitnehmer*innen in Deutschland einen erschwinglichen Zugang zur (E-)Mobilität zu ermöglichen. Der Marktplatz bietet im Rahmen des Dienstrad-Leasing-Modells den Bezug von Fahrrädern, Pedelecs und Fahrzeugen weiterer Kategorien unmittelbar von den Herstellern über den bundesweiten Fachhandel. Christina Diem-Puello ist Jungsenatorin des Internationalen Wirtschaftssenats Young, der Mitglied im World Economic Council ist, und wurde jetzt vom „Handelsblatt“ zu einer der 50 Top-Unternehmerinnen Deutschlands gekürt.

COCO HEGER-MEHNERT
WOMEN IN MOBILITY
Coco Heger-Mehnert ist die Mitgründerin und Mitgeschäftsführerin von Women in Mobility (WiM) in Köln. Wie ihre Mit-streiterinnen betreut die Expertin für Trendforschung, Digitalisierung und digitale Kommunikation das gemeinnützige Projekt ehrenamtlich. Women in Mobility engagiert sich als Fachnetzwerk für eine bessere Sichtbarkeit von Frauen in der Mobilitätsbranche. Das Netzwerk bietet eine Plattform für gemeinsame Projekte, Kooperationen und Austausch. Dabei spricht Women in Mobility Frauen aus allen Mobilitätssparten und über alle Ausbildungs- und Karrierestufen hinweg an. Das Netzwerk hat eine klare Empowerment-Ausrichtung: Es will Frauen dabei unterstützen, ihre beruflichen Ziele zu erreichen. Langfristig möchte WiM den Frauenanteil in der Mobilitätsbranche erhöhen und junge Talente fördern.

GHAZALEH KOOHESTANIAN
RE2YOU
Ghazaleh Koohestanian ist Mitgründerin und CEO von re2you in Berlin. Seit mehr als 15 Jahren ist die gebürtige Iranerin in der Hightech-Branche tätig, mit Stationen wie Nokia und Google. Für ihr international agierendes Unter-nehmen re2you entwickelte sie eine patentierte Software, mit der Daten, Betriebssysteme und Devices harmonisiert werden können, auch wenn sie eigentlich nicht kompatibel sind. Mit dieser neuen Möglichkeit der Vernetzung treibt Koohestanian die Entwicklung von Smartcitys und innovativen Mobilitätskonzepten voran. Derzeit arbeitet sie gemeinsam mit kommunalen Unternehmen aus dem Mobilitäts- und Energiesektor an datensouveränen Highend-Smartcitys. Neben ihrer Tätigkeit als CEO hält sie Vorträge über digitale Innovationen und ist gefragte Expertin beim Bundesverkehrsministerium.

Fotos: AEM; Linda Brack; Don Ribacker; Women in Mobility; Fotostudio Neukölln