Der VdU auf internationaler Ebene - Damals und Heute

Seit der Gründung als Teil eines europäischen Unternehmerinnennetzwerkes aktiv, setzen sich die deutschen Unternehmerinnen besonders für internationale Kontaktpflege ein, um – in den Worten Käte Ahlmanns – „von Mensch zu Mensch Brücken zu schlagen im Sinne der europäischen Verständigung“.

Zusätzlich motiviert durch die innige Verbindung zur Initiatorin des internationalen Unternehmerinnenzusammenschlusses, der französischen Unternehmerin Yvonne Foinant, widmen sich die deutschen Verbandsvertreterinnen von Anfang an begeistert den vielfältigen Chancen und Perspektiven der Kontakte zu ausländischen Kolleginnen.
VdU Präsidentin Eugenie Burholte-Kellermann war ab 1989 Vizepräsidentin des Weltverbands FCEM und übernahm somit besonderes internationales Engagement.

Zahlreiche Reisen zu internationalen Kongressen und Kontaktaufbau mit Unternehmerinnen aus dem Ausland folgten und blieben vielfach in lebendiger Erinnerung und enger Verbindung – zunächst auf europäischer Ebene, dann mit dem Wachsen des internationalen Dachverbandes FCEM in alle Erdteile.

Mehrfach wurde der deutsche Unternehmerinnenverband mit der Ausrichtung internationaler FCEM-Kongresse betraut, zuletzt im September 2012, als über 600 Unternehmerinnen aus 42 Ländern zum Weltkongress in Berlin zu Gast waren und dort auch von der Bundeskanzlerin begrüßt wurden.

Die Unternehmerinnen des VdU haben in den letzten Jahren im Rahmen von Delegationsreisen zahlreiche Länder bereist, darunter Indien, China, Brasilien und zuletzt Norwegen. Auch für das kommende Jahr ist bereits eine Reise geplant. Die Reisen bieten eine einzigartige Gelegenheit für die Unternehmerinnen, nicht nur die Kultur, sondern vor allem unternehmerisches Denken und Können aus den Ländern zu erleben und mitzunehmen.

Ein weiteres Projekte auf internationaler Ebene ist die Kooperation mit fünf Unternehmerinnen-Verbänden aus der MENA Region (Middle East & North Africa). Durch den Aufbau eines Netzwerks und den Austausch von Efahrungen sollen die Unternehmerinnen gestärkt, und die Interessenvertretung der Verbände im politischen und gesellschaftlichen Dialog unterstützt werden.

Um den wachsenden Herausforderungen der Globalisierung besser zu begegnen, und diese auch für die VdU Mitglieder spürbar zu machen, beschloss der VdU-Bundesvorstand das international tätige Gremium VIT (VdU International Team) zu gründen.

NEWS 'International'Alle

| International

Neue Präsidentin des Weltdachverbandes FCEM: Marie-Christine Oghly

Zum diesjährigen FCEM World Committee Meeting vom 14. bis 18. März in Monaco, kamen Unternehmerinnen aus aller Welt zusammen, um ihre neue Präsidentin zu wählen. mehr
| International

Interview mit Stephanie Bschorr auf der ersten Business 20 Konferenz

VdU-Präsidentin Stephanie Bschorr im Interview zum Fokus von Women 20 in 2017 am Rande der ersten Business 20 Konferenz im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin. mehr
| International

Internationale VIT-Tagung in Prag

Die internationale VIT-Tagung fand dieses Jahr gemeinsam mit dem slowakischen Unternehmerinnenverband TOP Centrum Podnikateliek (TCP) in einer der schönsten europäischen Städte statt. mehr
| International

Business Woman Day Conference in Alexandria

Beim 8. Business Women Day am 19. November in Alexandria stellte Cornelia Sperling als Vertreterin des VdU das MENA-Projekt vor und nahm an einer Podiumsdiskussion aller Partner-Verbände (Algerien, Ägypten, Libanon, Tunesien) teil. mehr
| International

Glück, Mut und Macht – 3. Deutsch-Arabisches Frauenforum (EMA)

Der Euro-Mediterran-Arabische Länderverein EMA lud gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt, dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie der DIHK zum 3. Deutsch-Arabischen Frauenforum in die European School of Management and Technology in Berlin ein. mehr