Mehr Frauen in Aufsichtsräten und Kontrollgremien

Seit der Verbandsgründung 1954 setzt sich der VdU für eine stärkere Präsenz von Frauen in den Aufsichtsgremien deutscher Unternehmen und Institutionen ein.

Als Mitinitiator der Berliner Erklärung hat der VdU als einziger Wirtschaftsverband an der politischen Umsetzung der gesetzlichen Regelung maßgeblich mitgearbeitet. Die Geschlechterquote von 30 Prozent in den Aufsichtsräten von rund hundert mitbestimmungspflichtigen und börsennotierten Unternehmen ist ein realisierbares Ziel. Die flexible Quote für den Aufsichtsrat, den Vorstand und den zwei obersten Führungsebenen von rund 3.500 Unternehmen, die entweder börsennotiert oder mitbestimmt sind, wird in den nächsten Jahren für einen Wandel in den Unternehmen hin zu mehr Frauen in Führungspositionen sorgen. Der VdU wirkt daran mit - sowohl politisch, als auch in Form von Vermittlungen von Kandidatinnen aus einem exzellenten Netzwerk und fundierter Weiterbildung.

Professionalisierung und Weiterbildung von Aufsichtsratsanwärterinnen

Eine Aufsichtsratstätigkeit stellt hohe Anforderungen an die persönlichen und fachlichen Qualifikationen. Trotz aller Führungs- und Managementerfahrung ist die Perspektive eines Aufsichtsratsmitglieds für alle Spitzenkräfte neu, die erstmals in diesem Gremium arbeiten. Die Ansprüche an Aufsichtsratsmitglieder haben sich zudem in den vergangenen Jahren stark gewandelt und Gesetzgebung wie Rechtsprechung verändern sich stetig. Unsere Seminare bereiten auf eine solche Tätigkeit vor oder beantworten Fragen von in Gremien aktiven Frauen.

Unsere Datenbank: 500 qualifizierte Spitzenfrauen

Bereits seit 2010 führen wir eine Datenbank mit Kandidatinnen für Spitzengremien. Von der Branchenexpertin über die Managerin mit internationaler Erfahrung bis zur Unternehmerin für den Beirat eines Familienunternehmens: in unserem bundesweiten Kandidatinnenpool führen wir heute über 500 qualifizierte und sorgfältig ausgesuchte Führungspersönlichkeiten. Wir begleiten Unternehmen bei der Suche nach geeigneten Kandidatinnen für ihre Gremien von der Bewerberinnenidentifizierung bis zur Ernennung. Unsere Beratung ist passgenau, diskret und kostenfrei.