PressemitteilungenAlle

| Pressemitteilung

Unternehmerinnen fordern flächenbasierte Grundsteuerreform

Das Bundesverfassungsgericht hat der Politik einen weitreichenden Reformauftrag erteilt: Die bisherige Berechnung der Grundsteuer ist verfassungswidrig und muss bis Ende kommenden Jahres reformiert werden. Die deutschen Unternehmerinnen fordern ein praxistaugliches und bürokratiearmes Verfahren, das auf eine periodische Wertermittlung verzichtet und auf Basis der Grundstücks- und Gebäudeflächen erhoben wird. mehr
| Pressemitteilung

Frauenpolitische Forderungen an den G20-Summit in Buenos Aires

Wenn der diesjährige G20-Gipfel unter argentinischer Leitung vom 30. November bis 1. Dezember in Buenos Aires zusammenkommt, werden nur drei weibliche Teilnehmer dabei sein: Neben der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und der britischen Premierministerin Theresa May nimmt IWF-Chefin Christine Lagarde an dem Spitzentreffen statt. mehr
| Pressemitteilung | Internationale Kommission | International

Unternehmerinnen appellieren an britische Politik: Retten, was zu retten ist

Mit großer Sorge verfolgen die deutschen Unternehmerinnen die Austrittsverhandlungen zwischen Großbritannien und der EU. Durch die endlich erzielte Einigung könnte zwar ein drohender harter Brexit vermieden werden, falls eine Zustimmung des britischen Unterhauses zustande kommt. Aber selbst mit der erreichten Verständigung würden die beträchtlichen wirtschaftlichen Schäden nur gemildert, die der nationale Alleingang der Briten für alle Beteiligten bedeutet. mehr

 

 

 

PositionspapiereAlle

| Positionspapier | MINT

MINT-Unternehmerinnen präsentieren digitalpolitische Forderungen

Pünktlich zum Arbeitsbeginn der neuen Bundesregierung hat die MINT-Kommission des VdU ein digitalpolitisches Forderungspapier verfasst. Konkret erwarten die MINT-Unternehmerinnen von der Politik eine klare Priorität für Digitalisierung und Netzausbau, für exzellente digitale Bildung von der Kita an sowie deutliche Erleichterungen der Unternehmen bei der Gewinnung von ausländischen Fachkräften. mehr
| Positionspapier | Publikation

VdU-Forderungen auf einen Blick: Was Unternehmerinnen wichtig ist

Was erwarten die deutschen Unternehmerinnen von der Politik? Welche konkreten Forderungen richten sie an die neue Bundesregierung, um Frauen in unternehmerischer Verantwortung und in der Wirtschaft generell zu stärken? Im Vorfeld der Bundestagswahl hat die VdU-Wirtschaftskommission im enger Abstimmung mit Bundesvorstand und Geschäftsstelle diese Forderungen zusammengestellt und veröffentlicht. mehr
| Überregional | Positionspapier

VdU bei Sachverständigenanhörung im Bundestag

Auch der VdU war zur dreistündigen Sachverständigenanhörung zum Entgelttransparenzgesetz geladen, die am 6. März im Familienausschuss des Deutschen Bundestages stattfand. VdU-Geschäftsührerin Claudia Große-Leege vertrat im Ausschuss die kritische Position der Unternehmerinnen zu den geplanten Maßnahmen. mehr

 

 

Der VdU in den MedienAlle

| VdU in den Medien

Deutscher Arbeitgebertag: VdU-Präsidentin fordert Zuwanderungsgesetz

Anlässlich des Deutschen Arbeitgebertags appeliert VdU-Präsidentin Jasmin Arbabian-Vogel im Morgenmagazin des ZDF an die Politik, die Belange der Wirtschaft stärker zu berücksichtigen. mehr
| Rheinland | VdU in den Medien

Arbeit ist auch mit 79 Jahren der Anker meines Alltags

"Den ganzen Tag nichts anderes als Freizeit? Ich wüsste gar nicht, was ich damit anfangen sollte", so Roswitha Husfeldt, 79-jährige Geschäftsführerin der Walter Vaupel GmbH & Co. KG und VdU-Mitglied, in den XING-News. mehr
| Bremen-Weser-Ems | VdU in den Medien

Die Groko bleibt rentenpolitisch auf dem falschen Kurs

Die Unternehmerinnen fordern eine generationengerechte und tragfähige Reform unserer gesetzlichen Alterssicherung - Lesen Sie hierzu den Gastkommentar der Vorsitzenden des Landesverbands Bremen-Weser-Ems, Birgit van Aken, im WESER-KURIER. mehr