| Next Generation Award Zurück

Weibliche Nachfolge im Fokus: „Das uneingeschränkte Vertrauen meines Vaters war ausschlaggebend für meine Entscheidung“

Carola Orszulik hat im Jahr 2016 das Unternehmen C.O.B. GmbH von ihrem Vater übernommen. Zwar war die Nachfolge geplant, jedoch nicht vorbereitet und so wurde der Nachfolgeantritt zu einem Sprung ins kalte Wasser. Heute ist sie erfolgreiche Gesellschafterin und Geschäftsführerin mehrerer IT- und Beratungsunternehmen.

Carola Orszulik hat bereits in den 90er Jahren in dem Unternehmen ihres Vaters im Bereich Support- und Consulting-Dienstleistungen gearbeitet. Im Jahr 1998 folgte ein großer Einbruch auf der Software-Herstellerseite, was das bis dahin gewachsene Business-Modell des Unternehmens völlig aushebelte. „Anfang 2000 war ich im 7. Monat schwanger, hatte verfrühte Wehen und musste liegen. Mein Vater hat mich liegend zu Kunden gefahren. Dies war notwendig, sonst wäre es damals vermutlich das Ende für das Unternehmen gewesen, da ich den Hauptumsatz für die damals 5 Angestellten inklusive meiner Eltern erwirtschaftet habe“, erzählt die Vollblutunternehmerin.

Als Lehre aus den Krisenjahren erweiterte Carola Orszulik das Portfolio, was den Übergang vom Lizenz- zum Projektgeschäft einläutete. In den folgenden Jahren wurde ihr schleichend mehr Verantwortung übertragen und sie wurde Prokuristin. Im Jahr 2005 beschäftige das Unternehmen sieben Mitarbeiter*innen und es folgte die nächste Herausforderung für die junge Unternehmerin: Ein Mitarbeiter versuchte der Firma zu schaden, indem er plante das Unternehmen samt den Programmier-Projekten in einer Nacht- und Nebel-Aktion zu verlassen. „Damals sagte ich zu meinem Vater, dass uns so etwas nie wieder passieren darf und wir das Unternehmen auf neue Füße stellen müssen. Seine Antwort war, dass ich ab nun an die Führung übernehmen soll“, berichtet Orszulik von der damalige ad hoc Übergabe.

Zwei Jahre später erhielt Carola Orszulik 49 Prozent der Geschäftsanteile und wurde zur Geschäftsführerin des Beratungsunternehmens ernannt. „Das uneingeschränkte Vertrauen meines Vaters war ausschlaggebend für meine Entscheidung zur Unternehmerin als Nachfolgerin. Das Unternehmen war zu diesem Zeitpunkt bilanziell überschuldet und ich musste fortan jedes Jahr im Bilanzbericht erklären, ob und wie ich die Rettung plane“, erzählt die Unternehmerin rückblickend.

Trotz mehrfachem Drängen von Carola Orszulik, dass das Vater-Tochter Gespann eine sehr gute Lösung für die Gesamtübergabe finden wird, hat der Vater die Übergabe bis zum Schluss hinausgezögert. Nach langer und schwerer Erkrankung wurde die notarielle Unternehmensübergabe am Sterbebett des Vaters vollzogen – und dies zu einem Zeitpunkt, zu dem sich die Consultingfirma in einer schwierigen Situation befand.

Seitdem hat Carola Orszulik das Unternehmen in eine erfolgreiche Zukunft geführt: seit 2016 befindet sich die Firma in den schwarzen Zahlen. Des Weiteren initiierte sie einen Wandel hin zu einer modernen, auf Vertrauen basierenden Unternehmenskultur, in welcher den Mitarbeiter*innen ein hohes Maß an Eigenverantwortung zugeschrieben wird und der Arbeitsplatz sowie die Arbeitszeiten sich je nach Lebensumständen flexibel gestalten lassen. Besonders am Herzen liegt es Frau Orszulik, Frauen mit Familie den Wiedereinstieg in den Beruf zu ermöglichen.

„Mein Ziel war immer, ein gesundes und ohne mich im Tagesgeschäft funktionierendes Unternehmen aufzubauen und meinen Kunden und Mitarbeiter*innen sowohl Wachstum als auch Sicherheit zu ermöglichen“, beschreibt die IT-Expertin ihre Motivation. Durch einige ebenso mutigen wie richtigen Entscheidungen und gute Führung erreichte Carola Orszulik ihr Ziel und konnte im Jahr 2017 zum ersten Mal das Unternehmen für drei Monate allein lassen. „Ich bin immer Unternehmerin und kann und möchte Privates und Geschäftliches gar nicht trennen. Es geht Hand in Hand und es sind stets meine persönlichen Werte, die mich zu meinen Handlungen und meinem Denken bringen. Ich bin sehr glücklich und dankbar für mein Unternehmerinnen-Leben“, so Carola Orszulik.

Carola Orszulik, Finalistin der internen Nachfolge, Next Generation Award 2020
C.O.B. GmbH, Esslingen am Neckar

_________________________

Weibliche Nachfolge im Fokus

Der VdU verleiht zum dritten Mal den Next Generation Award, den VdU-Preis für die Unternehmensnachfolgerin des Jahres. Mit dem Next Generation Award möchte der VdU zwei außergewöhnliche Frauen auszeichnen, die den Schritt als familieninterne und externe Nachfolgerinnen gegangen sind und anderen Mut machen. Die Finalistinnen des diesjährigen Next Generation Awards haben allesamt Mut, visionäre Kraft und Durchhaltevermögen bewiesen und sind somit ein wichtiges Vorbild für junge Frauen – wir freuen uns darauf, Ihnen die Nachfolgerinnen in den kommenden Wochen vorzustellen.