| Überregional | Berlin/Brandenburg Zurück

VdU Tea Time mit Nadine Schön zu Frauen in Führungspositionen, Unternehmerinnen, Digitalisierung und Bildung

Bei der ersten Tea Time des neuen Jahrzehnts trafen unsere Unternehmerinnen die Bundestagsabgeordnete Nadine Schön. Sie ist stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und dabei zuständig für die Bereiche Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie Digitale Agenda.

Frau Schön formulierte gleich zu Beginn die Leitfragen des Nachmittags: Was kann Politik, Wirtschaft und Gesellschaft tun, um das Jahrzehnt tatsächlich zu einem Jahrzehnt der Frauen zu machen? Und welche Rolle wird Digitalisierung dabei spielen?

Im Gespräch mit VdU-Präsidentin Jasmin Arbabian-Vogel und 25 Unternehmerinnen aus ganz Deutschland sprach Nadine Schön über die Entwicklung des Frauenanteils in Aufsichtsräten und Vorständen von Unternehmen sowie in Politik und Bundestag. Sie betonte, dass die öffentliche Hand beim Thema Parität mit gutem Beispiel vorangehen müsse. Einig waren sich alle, dass eine radikale Veränderung nicht nur der Ausstattung sondern auch der Inhalte schulischer Bildung und beruflicher Weiterbildung notwendig sei, um die dringend benötigten Fähigkeiten für die Digitalisierung in allen Bereichen des täglichen Lebens zu vermitteln. Über den weiterhin schwierigen Zugang von Gründerinnen und Unternehmerinnen zu Kapital und wie dieser verbessert werden kann, tauschten sich die Unternehmerinnen intensiv mit Frau Schön aus. Die Unternehmerinnen verliehen ihrem Wunsch Nachdruck, dass mehr Frauen dafür begeistert werden müssen, den Schritt in das Unternehmertum zu tätigen. Dazu gehöre neben mehr Sichtbarkeit für Unternehmerinnen als Vorbilder vor allem die Abschaffung von strukturellen und steuerlichen Hürden, machte Nadine Schön deutlich.