| Corona | Wirtschaftshilfen Zurück

Update der Wirtschaftshilfen

Von Corona betroffene kleine und mittlere Unternehmen einschließlich Freiberufler können nun einen Antrag zur Förderung von Beratungen beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) stellen. Des Weiteren hat die Bundesregierung weitergehende KfW-Schnellkredite für den Mittelstand beschlossen und Anpassungen der Soforthilfen vorgenommen.


BAFA-Förderung


Seit dem 3. April können Corona-betroffene kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einschließlich Freiberufler einen Antrag zur Förderung von Beratungen bis zu einem Wert von 4.000,00 Euro (ohne Eigenanteil) beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle stellen. Hier finden Sie den LINK zum Antrag sowie zur Ergänzung der bestehenden Förderrichtlinie. Sie sollten darauf achten, dass die Beratung nicht vor der Antragstellung beauftragt und begonnen wurde.

KfW-Kredite

Beschluss des Corona-Kabinetts am 6. April: Die Bundesregierung sichert mit 100%-Garantien die KfW-Schnellkredite von kleinen und mittelständischen Unternehmen für Anschaffungen (Investitionen) und laufende Kosten (Betriebsmittel). Das erhöht Ihre Chance deutlich, eine Kreditzusage zu erhalten, da keine Risikoprüfung durch Ihre Bank erfolgen muss! Folgende Details sind aktuell bekannt:

  • Für Unternehmen, die mindestens seit Januar 2019 am Markt sind
  • Max. Kreditbetrag: bis zu 3 Monatsumsätze des Jahres 2019
  • Unternehmen
    • mit bis zu 50 Beschäftigten erhalten max. 500.000 Euro
    • mit mehr als 50 Beschäftigten erhalten max. 800.000 Euro
  • Zinssatz von aktuell 3,00 % p.a.
  • 10 Jahre Laufzeit
  • Voraussetzung: Sie haben zuletzt einen Gewinn erwirtschaftet – entweder 2019 oder im Durchschnitt der letzten 3 Jahre

Weiterführende Informationen finden Sie hier.


Soforthilfen

Alle Länder haben in der KW 14 die Richtlinien ihrer Programme nun an die des Bundes angepasst. Darin ist keine Nutzung der Mittel für die Deckung der Kosten des privaten Lebensunterhalts der Selbständigen und Gewerbetreibenden vorgesehen.