| Bayern-Süd Zurück

Unternehmerinnen stellen sich vor: Globe Business College Munich

Auch in diesem Jahr setzt der VdU-Landesverband Bayern-Süd gemeinsam mit der IHK für München und Oberbayern die Veranstaltungsreihe „Unternehmerinnen im Gespräch“ fort. Die erste Gastgeberin in diesem Jahr war Dr. Susan Walsh, Gründerin und Geschäftsführerin des Globe Business College Munich.

Alles begann mit einer Vision: „Um international erfolgreich zu sein, brauchen Menschen Fähigkeiten, die sie im deutschen Ausbildungssystem allein nicht erwerben können“, fand Susan Walsh. „Sie brauchen Zugang zu anderen Mindsets.“ Die durch ihre Heirat nach München verschlagene gebürtige Irin und promovierte Marketing- und Design-Expertin beschloss daher, irische und deutsche Ausbildungsansätze zusammenzubringen, um junge Menschen besser auf eine internationale Business-Karriere vorzubereiten. „Zumal Deutsche und Iren gut zusammenpassen … Sie sind sehr gegensätzlich – und Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an“, schmunzelt sie. Mit der Gründung des Globe Business College Munich im Jahr 2006 wurde ihre Vision schließlich Wirklichkeit. Mittlerweile ist das College eine renommierte, unabhängige Bildungsinstitution und bildet bereits die dritte Generation von Studierenden aus. Die Abschlüsse sind international anerkannt. 

Dass das Globe Business College Munich eine solche Erfolgsgeschichte geworden ist, liegt auch an seinem besonderen, seinem einzigartigen Konzept. Die Ausbildung ist sehr individuell, die Studierenden entwickeln ihre Ausbildungspläne selbst mit. Am College studieren insgesamt nur 120 Studentinnen und Studenten, so dass die Lerngruppen überschaubar und intensiv sind. „So können wir die Studierenden lehren, flexibel zu denken, in dynamischen Kontexten zu arbeiten, großartige persönliche und kommunikative Fähigkeiten zu entwickeln und zu wachsen.“ Begleitet werden die Studenten zudem von einem großen Netzwerk an Mentorinnen und Mentoren. Oft sind dies die Eltern, die wiederum sehr häufig selbst unternehmerisch tätig sind. „Ich versuche, jeden Studenten als Individuum zu behandeln und das beinhaltet, ihn akademisch, professionell und persönlich zu entwickeln, ich treffe mich regelmäßig mit jedem Studenten und auch mit den Eltern“, betont Walsh, die auch selbst lehrt.

So besonders wie die Vision ist auch die Führungsphilosophie von Susan Walsh. Mit viel Energie und Leidenschaft bringt sie Menschen zusammen, es geht ihr viel um Kommunikation, Austausch und Networking. Sie möchte Dinge in Bewegung bringen, holt die Studierenden und Dozenten dafür aus der Komfortzone, lehrt sie, über den Tellerrand zu schauen. Das Globe College ist eine höchst dynamische veränderungsbereite Umgebung – und Susan Walsh ist ihr Zentrum.

Text: Simone Naumann