| Berlin/Brandenburg Zurück

„Unternehmerinnen stellen sich vor“

Ein weiteres Mal hatten nunmehr gleich drei unserer Mitglieder die Gelegenheit, sich und ihr Unternehmen virtuell zu präsentieren. Am 24. März waren das Anne-Corinne Buggel, Karolina Decker und Jana Zec. Für uns eine gute Gelegenheit zum besseren Kennenlernen mit anschließendem Gesprächsaustausch in sogenannten „Breakout Rooms“.

Anne-Corinne Buggel war nach Ihrem Informatikstudium zunächst bei IT-Dienstleistern, international agierenden Technologieunternehmen und IT-Start-ups tätig. Schwerpunkte waren Führung und Weiterentwicklung von Services- und Consulting-Organisationen verbunden mit der Geschäftsverantwortung für Kund*innen über alle Branchen hinweg. 

Seit mehr als drei Jahren liegen die Trendthemen Digitalisierung, Cloud und Industrie 4.0 im Fokus ihrer Tätigkeit im Executive Search und in der Vermittlung von Interim Manager*innen. Als selbstständige Partnerin bei der EO Executives, einer international aufgestellten Personalberatungs-Boutique, kann sie mit ihrem Unternehmen EO Executives ihr technologisches Wissen und ihre Freude am Umgang mit Menschen verbinden. Sie besetzt technologisch anspruchsvolle Führungspositionen deutschlandweit – und bei Bedarf auch im Ausland.

Karolina Decker verfügt über langjährige Berufserfahrung in der Finanzdienstleistungsindustrie. Zunächst arbeitete sie als Vertriebsmanagerin für strategische und operative Projekte bei DnB Nord, später war sie als Compliance Auditor bei der Deutschen Bank tätig.

In 2017 gründete Karolina Decker FinMarie. Ihr Unternehmen bietet Finanzcoachings, finanzielle Bildung und Investitionslösungen an, um Frauen mehr Vertrauen in ihrem Umgang mit Geld zu vermitteln. Als online Finanz-Plattform bietet FinMarie eine Reihe von Finanz Anlagelösungen an, die auf der eigenen Erforschung der am Markt verfügbaren Produkte basieren. Die online Community My.FinMarie will Wissen und Austausch über Geld und Investitionen fördern, ergänzt durch Workshops und Finanzcoachings.

Jana Zec ist geschäftsführende Gesellschafterin der Red Dot GmbH & Co. KG. Im Unternehmen leitet sie den Personalbereich und hat die Finanzverwaltung inne. Sie studierte Wirtschaftskommunikation, Kommunikationswissenschaft, Psychologie und Mar-keting in Berlin und in Essen und ist seit 1996 Mit-Autorin mehrerer Designpublikationen des Verlags „Red Dot Edition“. 

Der kostenpflichtige, weltweit ausgeschriebene „Red Dot Design Award“ steht für gute Designqualität und wird im Rahmen von drei verschiedenen Awards an Produkte, Marken, Kommunikationsdesignarbeiten sowie Prototypen vergeben. Eine international besetzte Jury, bestehend aus rund 40 anerkannten Expert*innen, bewertet die eingereichten Produkte in einem aufwendigen Juryprozess. Darüber hinaus werden drei Museen in Essen, Xiamen und Singapur betrieben, in denen die ausgezeichneten Produkte präsentiert werden und in denen Sonderausstellungen zu verschiedenen Designthemen stattfinden.