| Corona | Wirtschaftshilfen | Mecklenburg-Vorpommern Zurück

Soforthilfe für das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern

Ab sofort können die angekündigten Hilfen des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern in Höhe von 1,1 Milliarden Euro angefordert werden. Alle weiteren Informationen zum Procedere sowie das Antragsformular erhalten Sie hier.

Um den Unternehmen mit Sitz in Mecklenburg-Vorpommern durch die Corona-Krise zu helfen, legt die Landesregierung einen Schutzfonds im Umfang von 1,1 Milliarden Euro auf. Das Kabinett verständigte sich am Dienstag darauf, 700 Millionen Euro für Darlehen und Zuschüsse bereitzustellen. Um 400 Millionen Euro soll der Bürgschaftsrahmen für Bankkredite erweitert werden. Mit den Landeshilfen solle insbesondere gewerblichen Unternehmen und Angehörigen Freier Berufe einschließlich Kulturschaffenden schnell unter die Arme gegriffen werden, sagte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD). Die Finanzierung der umfangreichen Hilfen soll durch einen Nachtragshaushalt beschlossen werden.

Eine Antragstellung kann vorab per E-Mail erfolgen jedoch ist eine postalische Zusendung zwingend erforderlich! Das Antragsformular finden Sie HIER.

Mit herzlichen Grüßen

Iris Tschischke