| Überregional | Internationale Kommission | International | MENA Zurück

She made it

Kleine Delegationsreise nach Ägypten oder besser ausgedrückt große Reise einer kleinen Delegation, denn die 6 Damen der Internationalen Kommission erlebten vom 23. – 26. Februar 2019 großes Kino in Kairo und Aswan. Jean Elsner, Mitglied im Landesverband Ruhrgebiet, verbindet eine langjährige Freundschaft und mittlerweile auch unternehmerische Tätigkeit mit Ägypten.

Zum fünften Mal fand an den beiden Orten der Kongress „Women for Success and Entrepreneurial Retreat“ statt. Unter der Leitung von Dr. Yomna ElSheridy und ihrem fantastischen Team bot der Verband BWE 21 (Business Women of Egypt) den ca. 150 Teilnehmerinnen aus 25 Nationen eine in jeder Hinsicht erlebnisreiche Veranstaltung. Der Kongress stand unter der Schirmherrschaft namhafter internationaler Unternehmen und Organisationen sowie verschiedener politischer Institutionen.

Wie in den vergangenen Jahren wurde die Konferenz im Parlament der Arabischen Liga in Kairo eröffnet. Allein schon der Ort unterstreicht den hohen Stellenwert der Aktivitäten des BWE21. In mehreren Vorträgen und Gesprächsrunden zu den Themen „Globalization and Digitalization“ sowie „International Experience“ wurden die inhaltlichen Grundlagen für die anschließende Konferenz in Aswan gelegt. Ministerinnen und Minister u.a. aus den Bereichen „Social Solidarity, Investment and International Cooperation“ sprachen in Grußworten ihre Wertschätzung über das Engagement des ägyptischen Unternehmerinnenverbandes BWE 21 aus.

Für die deutsche Delegation stellte Elizabeth Lehnich aus Hamburg, die Vorsitzende der internationalen Kommission, in einer beeindruckenden Präsentation die Arbeit des VdU vor und legte für uns die Grundlage für intensiven Austausch und Networking mit den Unternehmerinnen aus Ägypten und anderen beteiligten Nationen.

Die zweite Station der Reise führte nach Aswan (oder Assuan), Ägyptens südlichster Großstadt, die auch Perle am Nil genannt wird. In der Tat mutet Aswan im Vergleich zur quirligen Großstadt Kairo fast idyllisch an.

Im Hörsaal des nubischen Museums, unweit von Pharaonen Statuen und Ausgrabungsschätzen, konnten wir in Panelworkshops und Vorträgen in die Unternehmerinnenkultur und -situation, insbesondere der sogenannten MENA Region (Middle East North Africa) eintauchen. Hier ging es um die Umsetzung von Digitalisierung kleinerer und mittlerer Unternehmen sowie um Benchmarking und Empowerment im internationalen Vergleich. Dr. Dagmar Steinmetz moderierte eine Diskussionsrunde zum Thema „How to access new markets“ und erörterte mit vier Unternehmerinnen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und Finanzen die Herausforderungen für den internationalen Markteintritt.

Unter dem Motto „She made it“ erfuhren wir von faszinierenden Unternehmerinnen Biografien und staunten über die mutigen, gutausgebildeten und vorwärtsstrebenden Frauen, die in dem Wissen um ihr Können stetig daran arbeiten, sich aus den noch stark vorherrschenden klassischen Rollenbildern zu emanzipieren. Sie drängen insbesondere in die Bereiche Technik, IT, Medizin und Finanzen aber auch in den Tourismus und ins Handwerk.

Jeder Tag der Konferenz beinhaltete mindestens ein touristisches Highlight, bei denen wir die enorme Gastfreundschaft des Landes erfahren konnten. Die herausragenden Events waren ein Dinner in traditioneller Kleidung im Amphitheater des nubischen Museums und ein Gala-Abendessen zu Füßen des Kalabsha Tempels, zu dem wir nach einer Fahrt über den imposanten Assuan Staudamm gelangten. Hier wie dort begeisterten uns nubische Tänzer und Tänzerinnen mit ihren Darbietungen und holten so gut wie alle Teilnehmerinnen auf die Tanzfläche. Am letzten Abend erlebten wir eine Sound- und Lightshow Tour durch die Tempelanlage von Philae bei der den Besucherinnen die Geschichte Ägyptens in unvergleichlicher, fast märchenhafter Weise nahegebracht wurde.

Fazit: Ägypten und die MENA Region haben eine Vielzahl von beeindruckenden Unternehmerinnen, die insbesondere durch den internationalen Austausch das Leben und Arbeiten über die Grenzen hinaus bereichern. Sie sind darüber hinaus wegweisend für die Frauen in ihren Ländern. Wir waren bestimmt nicht zum letzten Mal dort! Die nächste BWE21 Konferenz findet vom 21. - 26. Februar 2020 in Ägypten statt.

Text: Ruthhild Kauls