| Sachsen/Sachsen-Anhalt Zurück

Ohne Kunst wird der Anstand grösser – Gemeinsam sind wir stark

Christel Schlegel hat die Veranstaltung mit folgenden Worten eröffnet: „Bei unserem letzten persönlichen Zusammentreffen in Halle (Saale) hätten wir uns nicht vorstellen können, 1,5 m Abstand voneinander halten zu müssen, weil ein aggressiver Virus unser Leben und unsere Existenz bedroht.“

„Im Gegenteil, fest beieinander zu stehen und für den anderen in allen Situationen da zu sein ist fester Bestandteil unserer Verbandwerte. Wir alle waren froh, nach so langer Pause uns wieder persönlich zu sehen. Jede von uns schätzt die direkten Kontakte jetzt ganz anders.

Der Corona-Virus misst uns heute daran, ob wir in schwierigen Situationen die Gemeinsamkeit mit allen Unternehmerinnen als starken Vorteil erkannt haben. Die Künstler*innen sind dabei eine Unternehmensgemeinschaft, die besonders stark von den Maßnahmen zur Bekämpfung der Krise betroffen sind. Dabei ist es gerade die Kunst, die uns bisher eng miteinander verbunden hat und uns jeder Zeit Kraft gibt, unsere beruflichen und persönlichen Aufgaben mit Freude und Elan zu meistern.“

Die Botschaft von unserer Aktion die Künstler*innen zu unterstützen hatte selbst das Interesse beim MDR geweckt. Die Live-Interviews vom Abend wurden am nächsten Tag gesendet.