| Pressemitteilung Zurück

Next Generation Award: VdU zeichnet Nachfolgerinnen des Jahres aus

Erstmals hat der Verband deutscher Unternehmerinnen den Next Generation Award vergeben. Unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier zeichnete der Verband im Rahmen seiner Jahresversammlung in Hamburg am 14. Juni 2018 zwei erfolgreiche Nachfolgerinnen aus – für die familieninterne und die externe Nachfolge.

Als Nachfolgerinnen des Jahres hat die Jury die Verkehrstechnik-Unternehmerinnen und Schwestern Larissa Zeichhardt und Arabelle Laternser für ihre erfolgreiche familieninterne Nachfolge der LAT Gruppe und die Mediengestalterin Kerstin Khadri aus dem nordrhein-westfälischen Geilenkirchen für ihre entschlossene externe Unternehmensübernahme von K-design ausgewählt.

Dr. Peter Altmaier, Bundesminister Wirtschaft & Energie und Schirmherr des Next Generation Awards, ist sich sicher: "Durch die Übernahme eines Unternehmens können Frauen auf ein bewährtes Geschäftskonzept, auf qualifizierte Beschäftigte und einen soliden Kundenstamm aufbauen und gleich durchstarten. Deshalb habe ich sehr gerne die Schirmherrschaft über den neuen VdU-Preis "Unternehmensnachfolgerin des Jahres" übernommen."

Larissa Zeichhardt und Arabelle Laternser führen gemeinsam die Unternehmensgruppe LAT in Berlin, die von ihrem Vater vor fünfzig Jahren gegründet wurde und heute mit 140 Mitarbeitern Technik rund um Gleisbauten, sowie Videoüberwachung für den ÖPNV und öffentliche Einrichtungen bietet. VdU-Präsidentin und Jury-Vorsitzende Stephanie Bschorr erläutert die Wahl der Jury: „Frauen müssen in technischen Branchen gestärkt werden, ein modernes Rollenbild vorzuleben. Larissa Zeichhardt hat spontan eine erfolgreiche Karriere im Management aufgegeben, um das Unternehmen gemeinsam mit ihrer Schwester Arabelle Laternser weiterzuführen. Sie sind Vorbilder für Frauen in der Branche und haben den Mut, das Thema Führung neu zu denken, z.B. mit der Einführung von karrierefreundlichen Teilzeitmodellen.“

Kerstin Khadri hat als Assistentin des Geschäftsführers die alleinige Übernahme eines Großschirmherstellers erfolgreich in die Tat umgesetzt und baut das Unternehmen K-design Großschirme & Windschutz GmbH seit acht Jahren erfolgreich aus. „Kerstin Khadri steht vorbildlich für unternehmerischen Mut. Sie hat gezeigt, welche Chancen sich für Frauen durch die Selbstständigkeit bieten und gibt ein positives Beispiel für den Schritt von der Angestellten zur Unternehmensinhaberin“, unterstreicht Bschorr.

Der Next Generation Award trägt unverkennbar die kreative Handschrift der Heidelberger Goldschmiedin Heike Preuß: Ein handgearbeiteter Glaswürfel durch eine gravierte Platte aus feinstem Sterlingsilber verbunden mit einem ebenfalls von Hand gefertigten Amethyst Würfel – Klarheit und Eleganz werden zu einer außergewöhnlichen Skulptur vereint, die erst bei genauem Hinsehen ihre volle Wirkung entfaltet. Heike Preuß dazu: „Eine gelungene Unternehmensübernahme ist nur dann möglich, wenn das Fundament wirklich glasklar ist. Transparenz und Offenheit sind hier die wichtigsten Faktoren. Denn wer erfolgreich sein möchte, braucht Durchblick.“

Die vollständige Pressemitteilung können Sie hier lesen und downloaden.