| Next Generation Award Zurück

Next Generation Award 2019: Die Gewinnerinnen

Bereits zum zweiten Mal zeichnete der VdU mit dem Next Generation Award erfolgreiche Nachfolgerinnen aus. Unter Rekordbeteiligung von mehr als 350 Unternehmerinnen und Gästen verlieh die Jury auf dem Festakt in der ESMT in Berlin den Preis für die familieninterne und externe Nachfolge.

Der VdU wurde vor 65 Jahren von einer Nachfolgerin gegründet: Käte Ahlmann übernahm nach dem Tod ihres Mannes die Eisengießerei Carlshütte. Dr. Martin Wansleben überreichte als Laudator den Preis für die externe Nachfolge an die Unternehmerin Heike Lewedag aus Lengerich. Ihre entschlossene externe Unternehmensübernahme der Kock GmbH, ein Herstellungsunternehmen für Aluminiumhaustüren und Biegetechnik, beeindruckte die Jury. Die Logistikunternehmerin Katrin Eissler aus Mittenwald wurde von der Gewinnerin des Vorjahres, Larissa Zeichhardt, LAT, für ihre familieninterne Nachfolge, ausgezeichnet. Der Next Generation Award wurde von der Heidelberger Goldschmiedin Heike Preuß entworfen.

Katrin Eissler, Spedition Neuner GmbH & Co.KG
Katrin Eissler führt die Spedition Neuner GmbH & Co.KG in zweiter Generation und ist seit Januar 2015 Inhaberin und Geschäftsführerin. Der 1974 gegründete Familienbetrieb ist neben dem klassischen Speditionsgeschäft mit eigener LKW Flotte im Selbsteintritt sowie in der Kontraktlogistik unterwegs. Der Speditions- und Logistikbetrieb hat sich auf Stückgut und Komplettladungsbereich, Beschaffungs- und Paketlogistik national wie international positioniert. Die heute 42-jährige ist ausgebildete Speditionskauffrau mit abgeschlossenem, berufsbegleitendem Studium zur Verkehrsfachwirtin. Wertvolle Berufserfahrung sammelte die Inhaberin und Geschäftsführerin in Logistikkonzernen in London sowie als Controllerin in München und in Frankfurt/Main. www.spedition-neuner.de

Heike Lewedag, Kock GmbH
Als Tochter einer Unternehmerfamilie war für Heike Lewedag schon in jungen Jahren die Mithilfe im elterlichen Betrieb selbstverständlich. Nach ihrem Studium der Betriebswirtschaftslehre sammelte sie Berufserfahrung als kaufmännische Leiterin und Geschäftsführerin mittelständischer Unternehmen. Als erfahrene Diplom-Kauffrau und Mutter von zwei erwachsenen Kindern wendete sie sich 2017 an die IHK, die sie in den Nachfolger Club aufnahm. Handelseinig wurde sie mit Rolf Kock, der im Februar 2017 die Firma Kock GmbH an Heike Lewedag übergab. Das mittelständische Herstellungsunternehmen für Aluminiumhaustüren und Biegetechnik wurde Mitte der sechziger Jahre gegründet und beschäftigt 20 Mitarbeiter. Die Tätigkeiten des Betriebes erstrecken sich im Wesentlichen auf die Herstellung von Haustüren mit eigenem Design und das Biegen von Profilen jeglicher Form. www.kock-gmbh.de