| Bayern-Süd Zurück

Mode "Made in Italy"

Italienische Manufakturen und ihr Kampf gegen industrielle Massenware: Der Verband deutscher Unternehmerinnen und Export Club Bayern e.V. zu Gast bei Elena Berton. Leuchtende Augen und Begeisterung für Le Mani Invisibili - Italienisches Handwerk für die Ewigkeit.

Elena Berton widmet ihre ganze Leidenschaft der Erhaltung „Made in Italy“. Ihren Gästen schilderte sie in eindrucksvoller Art und Weise ihre große Passion, mit traditionellen Techniken und kostbaren Materialien und der Liebe zum Detail zu arbeiten. Ihre Modeprodukte „von Hand gemacht“ sind in Qualität und Design einzigartig, individuell entworfen und mit Leidenschaft gefertigt. Die Modedesignerin begegnet auf ihrer Reise zu den feinsten italienischen Werkstätten vielen Menschen, die ihr Handwerk verstehen, lieben und leben.

Doch viele der kleinen Manufakturen und Handwerksbetriebe stehen vor dem Aus. Häufig ist kein Nachfolger in Sicht, der sich auf ein Handwerk versteht, das vom Aussterben bedroht ist. Gegen industrielle Massenproduktion aus Billiglohnländern ist auf Dauer kein Kraut gewachsen. Und solange der Konsument eher auf den Preis als auf die Qualität schielt, solange ist der Untergang des Handwerkes nicht zu stoppen, wird unsere europäische Kultur um ein weiteres Kapitel ärmer.

Elena Berton hat den Kampf allerdings noch nicht aufgegeben. Sie stammt aus einer alten venezianischen Familie, hat bereits während ihres Studiums in der italienischen Modeproduktion gearbeitet und dort jene Erfahrungen gesammelt, mit der sie ihre Kundinnen begeistert. Heute produziert sie eine eigene »Limited Edition Linie« aus hochwertigen, handgemachten Produkten, die sie unter anderem in ihren Geschäften in München und Pietrasanta verkauft. Das „Learning“ nach einem Abend mit Elena: Kauft bewusst europäisch – kauft Qualität.

Text: Yvonne Molek