| Baden Zurück

Interessentinnenabend mit Rosely Schweizer

Rosely Schweizer, Ehrenpräsidentin des VdU, begeisterte in Freiburg mit Einblicken in ihr Leben als Unternehmerin und Politikerin. Auf Einladung des Landesverbands Baden berichtete sie vor fast sechzig Unternehmerinnen in der „Insel“-Hausbrauerei Feierling, wie ihre Großmutter Käte Ahlmann 1954 Deutschlands größten Unternehmerinnenverband gründete und wie die Frauen der Wirtschaft erfolgreich zusammenhielten – bis heute.

Die Enkelin der VdU-Gründerin hebte in ihrer Rede die Bedeutung hervor, die der Verband für sie persönlich habe: „Ich brauche Menschen, die mich verstehen. Und das gelingt unter Unternehmerinnen am besten. Viele meiner besten Freundinnen kommen vom VdU.“ Zugleich unterstreichte sie die große Wichtigkeit der Mentoring-Programme, die der VdU in Zusammenarbeit mit der Käte Ahlmann Stiftung durchführt: „ Die meisten guten Gedanken kommen während der Unterhaltung. Darum ist Mentoring so wichtig. Es sind die uneigennützigen Gespräche, die einen weiterbringen und das gilt für beide Seiten.“

Die Interessentinnen zeigten sich beeindruckt von dem Vortrag der Ehrenpräsidentin, den spannenden Persönlichkeiten und den zahlreichen Aktivitäten des Netzwerks. Bis spät in den Abend tauschten sich die Unternehmerinnen zu wirtschaftspolitischen Themen aus und waren sich einig, dass der VdU bis zu dem heutigen Tage eine unverzichtbare Plattform für Frauen in der Wirtschaft ist.

Text: Evelyne de Gruyter/VdU-Geschäftsstelle