| Baden | MINT Zurück

... die Welt ein bisschen besser machen

Um diesem Anspruch Taten folgen zu lassen, gaben sich die Vertreter zweier großer Organisationen am 15. November anlässlich des 2. EXPERTENTREFF HIGH TECH in der IT-Hauptstadt Deutschlands - Karlsruhe - die Ehre. Ein 1A-Standort, um ein Vordenker-Treffen mit Resonanz zu veranstalten.

In Karlsruhe wurde 1957 der Begriff "Informatik" - kurz IT - von Professor Karl Steinbuch erfunden und ist seitdem ein Markenzeichen der ganzen Region, welche inzwischen zu den führenden IT-Standorten in Europa zählt.

Beim Treff finden wir auf dem Feld auf der einen Seite die fliederfarbenen Organisatoren des VdU und auf der anderen Seite die schwarz-grünen Gastgeber des Fraunhofer IOSB. Der Maschinenbau, geprägt von Ingenieuren, Technikern und Fachleuten der Automation und die Unternehmen, hungrig danach, ihre Ideen umzusetzen oder Produktion und Vertrieb zu optimieren. In einem hochkarätigen Match spielen sie sich die Bälle zu.

Die Automatisierung unserer Lebenswelt schreitet voran. Der nächste Schritt ist nun die digitale Automatisierung. Alles soll vernetzt werden; Daten der Automaten von überall abrufbar und dies bitte in Echtzeit: ob im Transportwesen, Versorgung, Logistik bis hin zu sehr spezifischen Umgebungen, wie beispielsweise einem Operationssaal. Dem Titel entsprechend, geht es um nachhaltige Prozesse, um auch den „17 globalen Zielen für eine bessere Welt“ gerecht zu werden.

Selbstverständlich steht im VdU immer im Vordergrund, möglichst viele Frauen bei dieser Entwicklung ganz vorne zu positionieren; während das IOSB hochwertige Produkte möglichst schnell an den Markt bringen will. Beide setzen hier auf die Chance, die noch weitgehend ungenutzte Quelle weiblicher Schöpfungskraft zu fördern. Es inspirierten uns die Vordenkerinnen Sadia Shakil (VdU Vorstand), Dr. Gordana Apic (Leitung VdU MINT Kommission), Dr. Elisabeth Peinsipp (Human Computer Interaction) und Dr. Thomas Usländer (Internet der Dinge) vom IOSB. Es diskutierten Dr. Sabine Sickinger (Software-Sicherheit), Lisa Wittmayer (Medizintechnik), Jaqueline Yilderim (Digitaler Vertrieb), Dr. Katrin Schuhen (Wasseraufbereitung), Claudia Gläser (Maschinen-Hygiene), Dr. Olga  Mordvinova (Software als Service), Sophia Hatzelmann (Investition in IT-Unternehmen) und PD Dr. Daniel Kondermann (Fallbeispiele). Zu der Frage „was macht die Politik“ stand Staatssekretärin Kathrin Schütz Frage und Antwort.

Die von der VdU-Landesverbandsvorsitzenden Erika Schroth moderierte Veranstaltung, wird nun hoffentlich viel Aufmerksamkeit auf das Potential in unserer Region und das Engagements des VdU lenken. Wir werden dieses Format jedenfalls wiederholen, denn es gibt schon Interessenten für die nächste Runde. Schließen Sie sich uns an und machen auch Sie die Welt ein bisschen besser.

Key Note Sadia Shakil auf Youtube VdU Baden

Text: Nora Winter, Fotos: Faktenhaus GmbH