| Bayern-Nord Zurück

Der eMobilität gehört die Zukunft

Bei der ersten Präsenzveranstaltung nach dem bayernweiten Corona-Lockdown besuchten zahlreiche Unternehmerinnen des VdU-Landesverbands Bayern-Nord in der vergangenen Woche den Schweinfurter eBike-Hersteller PEXCO. Im Vordergrund stand die Vorstellung der Deutsche Dienstrad GmbH.

Nach einer kurzen Begrüßung durch die VdU-Landesverbandsvorsitzende in Bayern-Nord Ellen Bambach ließ die Urenkelin des Schweinfurter Radrennfahrers Engelbert Wiener und PEXCO-Geschäftsführerin Susanne Puello die Firmengeschichte von den Anfängen in den 1920er Jahren über Winora und die Gründung der PEXCO GmbH (kurz für: Puello eMobility Crossover Company) im Jahr 2017 bis hin zu erst kürzlich stattgefundenen Ausgründung der Deutschen Dienstrad GmbH Revue passieren.

Auch bei Tochter Christina Diem-Puello, die das Dienstradprogramm in den zurückliegenden drei Jahren bei PEXCO entwickelt hat und nun als Geschäftsführerin der Deutschen Dienstrad GmbH verantwortet, ist die Abstammung aus einer Fahrraddynastie und ihre Leidenschaft für eMobilität und Fahrradfahren deutlich anzusehen.

Oberstes Anliegen von Christina Diem-Puello, deren Mutter bereits in den 80er und 90er Jahren des letzten Jahrhunderts erste eBikes produzieren ließ, ist es, eMobilität alltagstauglich und für jedermann erschwinglich zu machen. Waren die ersten eBikes eher noch kantig und unhandlich, sind die heutigen Modelle sexy und sportiv und begeistern das Publikum. Gerade in den zurückliegenden Wochen hat das Thema eMobilität - zusätzlich durch Corona bedingt- an Fahrt aufgenommen. Viele mieden öffentliche Verkehrsmittel und suchten eine Alternative für den Weg zum Arbeitsplatz. Dies führte zu einer steigenden Nachfrage nach Fahrrädern und eBikes. Auch zahlreiche Firmenchefs haben das Thema für Unternehmen entdeckt. Spätestens hier kommt Christina Diem-Puello mit der Deutschen Dienstrad GmbH und dem Fahrrad-Leasing ins Spiel. „Für ein Unternehmen stelle das Fahrrad-Leasing eine einfache Art der Mitarbeiterbindung dar, der Arbeitnehmer spare bis zu 40 Prozent gegenüber dem Fahrradkauf und außerdem wirke sich das Ganze noch positiv für die Natur aus“, so die Jungunternehmerin.

Vom Arbeitgeber geleast wird das eBike dem Mitarbeiter zur betrieblichen und privaten Nutzung überlassen und über eine vorher vereinbarte Gehaltsumwandlung in 36 Raten finanziert. Am Ende des Leasings kann der Mitarbeiter das Rad zum Restwert übernehmen oder ein neues Modell erhalten. Die Deutsche Dienstrad GmbH bietet als unabhängiger und eigenständiger Anbieter ein Rundum-sorglos-Paket, das vom eBike über Leasing bis hin zu Versicherung, Wartung und Flottenmanagement reicht.

Am Ende der Veranstaltung hatten die Unternehmerinnen des VdU-Landesverband Bayern-Nord, die an diesem Tag auch noch Gäste aus Nordrheinwestfalen und Mecklenburg-Vorpommern hatten, die Gelegenheit, einmal selbst in die Pedale zu steigen und das eine oder andere eBike zu testen.