| Überregional | Internationale Kommission | International Zurück

Delegationsreise nach Kanada

Als der VdU 2017 die kanadische Botschaft besuchte, war nicht zu erwarten, was aus der kleinen Randbemerkung des Botschaftsrats „Man könnte ja mal deutsche und kanadische Unternehmerinnen zusammenbringen“ werden könnte. Unser Mitglied Dr. Marie-Claire Weinski hat den Faden aufgenommen und kontinuierlich ein wunderbares Netzwerk gestrickt, aus dem neben guten Kontakten zur Atlantik-Brücke e.V. der Besuch der kanadischen Delegation in Hamburg und Stuttgart im November 2018 und nun schließlich der Gegenbesuch in Edmonton und Vancouver im September 2019 wurde.

Das noch junge CETA-Abkommen bringt unsere Länder definitiv weiter zusammen, aber es sind vor allem die persönlichen Begegnungen und die Pflege zu der Partnerorganisation Women‘s Enterprise Organisation of Canada (WEOC), die der Delegationsreise zum Erfolg verholfen hat. Unsere Unternehmerinnenfreundinnen in Kanada haben ihr Netzwerk eingebracht und Türen für uns geöffnet zur Startup-Szene, Innovationszentren, deutsch-kanadischen Wirtschaftsvereinigungen und nicht zuletzt zu wunderbaren Frauen in Kanada. In Vancouver hatte uns eine Unternehmerin einen beeindruckenden Empfang in ihrem Haus mit Blick auf den Hafen und die Innenstadt geboten.

In Edmonton, mit 1,4 Millionen Einwohnern immerhin die fünftgrößte Stadt Kanadas, haben uns die Alberta Women Entrepreneurs empfangen und neben den wirtschaftlichen Seiten der auf Öl und Stahl aufgebauten Provinzhauptstadt von Alberta auch Kunst und Kultur nähergebracht. In gemeinsamen Diskussionsrunden haben Unternehmerinnen aus Kanada und Deutschland über Migration und Arbeitsmarkt sowie über die Erfahrungen von Frauen als Investorinnen diskutiert.

Mit Delegationsreisen will der VdU in erster Linie Geschäftskontakte anbahnen, für Impulse, inspirierende Begegnungen und neue Erkenntnisse sorgen. Aber mindestens genauso wichtig ist die gemeinsame Zeit der Mitreisenden. Unsere Kanadadelegation war eine aufgeschlossene, fröhliche und wertschätzende Gemeinschaft, die mit großer Offenheit und engagierte Beteiligung entscheidend zum Gelingen des Reiseprogramms beigetragen hat. Das herzliche Miteinander gibt mir das gute Gefühl, dass diese Kontakte zu dauerhaften Freundschaften geworden sind.

Text: Claudia Große-Leege