| Westfalen | Berlin/Brandenburg Zurück

Crash Kurs in interkulturellen Kompetenzen

Am 27. April erlebten wir eine lebendige und interessante Veranstaltung zum Thema „Crash Kurs in interkulturellen Kompetenzen – Impulse für den Umgang mit Menschen aus anderen Kulturen & Mehrländertreffen mit dem Landesverband Westfalen“. Bei diesem regten uns Elena Budinstein und Pamela Stenzel zum Nachdenken und manchmal auch zum Umdenken an.

Kulturelle Diversität zeichnet unsere heutige Gesellschaft aus. Deutschland ist aus den unterschiedlichsten Gründen ein gefragtes Zuwanderungsland und so stellt sich die Frage nach der Etablierung einer Willkommenskultur, auch bezogen auf Unternehmen. Gleichzeitig müssen die eigenen Mitarbeiter*innen auf dem Weg zur internationalen Expansion auf die kulturellen Unterschiede vorbereitet werden.

Wo sollen Unternehmer*innen anfangen? Wie können interkulturelle Kompetenzen nachhaltig gesteigert werden? Diese und andere Fragen beantworteten uns unsere Referentinnen in einem einstündigen Impuls-Workshop. Sie gaben uns nützliche Einblicke in die Grundlagen der Interkulturellen Kommunikation. Anschließenden hatten wir Gelegenheit uns und mit den Gästen aus dem Landesverband Westfalen auszutauschen.

Elena Budinstein, SPB Intercultural Management GmbH
Seitdem Elena Budinstein, eine gebürtige Russin, sich vor 25 Jahren für ihre Wahlheimat Berlin entschied, beschäftigt sie sich intensiv mit Fragen der Interkulturellen Kommunikation. In ihrem zweiten Beruf ist Elena Budinstein Trainerin für Interkulturelle Kompetenzen und Lehrbeauftragte für internationale Verhandlungen & interkulturelles Management.

Pamela Stenzel, Rechtsanwältin / Intercultural Coach, Office K61
„Interdisziplinär – Interkulturell – International“ für diesen Dreiklang steht Pamela Stenzel. Sie arbeitet leidenschaftlich gern mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, Berufen und persönlichen Hintergründen zusammen. Vielfalt sieht sie als Bereicherung, die den persönlichen Horizont erweitert und wichtige Pluspunkte in der Projektarbeit bringen kann. Als Rechtsanwältin, Board Advisor und interkulturelle Trainerin begleitet sie internationale Unternehmen in Europa und Afrika in Fragen der Strategie, Governance und Compliance.