| Württemberg Zurück

CDU-Spitzenkandidat für kommende Ministerpräsidentenwahl beim VdU

Der Landesverband Württemberg hatte die Freude den Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion Baden-Württemberg, Guido Wolf, bei sich begrüßen zu dürfen.

Durch Mitglieder-Entscheid wurde er als CDU-Spitzenkandidat für die Ministerpräsidentenwahl 2016 nominiert. Als studierter Rechtswissenschaftler baut er auf Erfahrungen als Richter, Bürgermeister und Präsident des Landtags von Baden Württemberg und seine Vorbilder sind die beiden Ministerpräsidenten a.D., Lothar Späth und Erwin Teufel.

In seiner Rede betonte er die Bedeutung eines starken Mittelstands in Wirtschaft und Gesellschaft. Sein Credo lautet, es sei an der Zeit zu fördern und Eigenverantwortung zu fordern, ohne dabei immer weiter zu bevormunden. Themen wie Bildung und Ausbildung, Familie, bezahlbarer Wohnraum und Verkehr waren genauso auf der Agenda wie das die Zuhörerinnen und Zuhörer intensiv beschäftigende Thema des Zustroms von Flüchtlingen.

An der anschließenden Podiumsdiskussion, die vom VdU-Mitglied Elke Eisler sachkundig und schlagfertig moderiert wurde, nahmen neben dem Spitzenkandidaten die stellvertretende Vorsitzende der CDU- Landtagsfraktion, Friedlinde Gurr-Hirsch, und die stellvertretende Vorsitzende des LV Württemberg, Beate Beck-Deharde teil. Die intensiv geführte Podiumsdiskussion wurde durch eine lebhafte Fragerunde mit dem Publikum abgerundet.