| Hamburg/Schleswig-Holstein Zurück

Betriebsbesichtigung bei Amélie von Bülow-Sartory auf Gut Wittmoldt

Was macht alles den Charme des Gutes Wittmoldt aus? Wie hat sich der Betrieb im Laufe der Jahre in seiner Wirtschaftsweise verändert? Wie war es als Tochter den elterlichen Betrieb zu übernehmen? Wie ist es jetzt, das Gut an die nächste Generation abzugeben? Das waren einige der Themen an diesem Abend, den unser Vorstandsmitglied Ute Regina Voß organisiert hatte.

Amélie von Bülow-Sartory lud uns zunächst zu einem Rundgang über die familiär geführte Gutsanlage in der Abendsonne ein, die auf einer Halbinsel am Kleinen Plöner See in einem Naturschutzgebiet mit direktem Zugang zum Wasser liegt. Er führte von der Reithalle, in dem Therapeutisches Reiten angeboten wird, vorbei an Hochbeeten und Obstgärten über den „Seeweg - Kunst und Kultur auf der Spur“ zum Gutshaus: Hier können Urlaubsgäste übernachten oder sich in den Seminarräumen weiterbilden. Aktuell findet hier die sehenswerte Ausstellung „Seeleben - Max Pechstein / Friedel Anderson - Kunst und Arbeit im Dialog” statt. Anschließend haben wir uns in der Gutsküche mit Blick auf den See und bei selbstgebackener, leckerer Quiche, Salat und Dessert noch lange über diverse Themen ausgetauscht und dabei viel gelacht. Vielen Dank an Amélie von Bülow-Sartory für den wundschönen, interessanten Abend!