| Positionspapier

Priorität für berufs- und leistungsorientierte Bildung

Bildung ist ein wertvolles Gut in einer freiheitlichen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung. Die Herausbildung einer selbstverantwortlichen Persönlichkeit, die Aneignung von allgemeinbildenden und spezifischen Kenntnissen sowie eine grundsätzliche Leistungs- und Mitwirkungsbereitschaft sind zentrale Voraussetzungen für die politische ebenso wie für die wirtschaftliche Teilhabe in unserem Gemeinwesen. mehr
| Positionspapier

Stellungnahme: Zeitpolitik

Anlässlich der öffentliche Anhörung zum Thema „Zeitpolitik“ am 24. August 2015 im Rahmen der Enquetekommission „Zukunft der Familienpolitik in Nordrhein-Westfalen“ positioniert sich der Verband deutscher Unternehmerinnen: mehr
| Positionspapier

Breitband ist Teil der Grundversorgung

Die deutsche Wirtschaft braucht eine verlässliche und flächendeckende Kommunikationsinfrastruktur. Unternehmerische Perspektiven können heute ohne Internetverbindung nicht mehr angemessen realisiert werden. Ein leistungsstarkes Netz ist die digitale Lebensader unserer Wirtschaft, ohne die wir den Herausforderungen der Zukunft nicht gewachsen sein werden. mehr
| Positionspapier

Mit Transparenz bei TTIP Wachstumschancen eröffnen

Nach Überzeugung der deutschen Unternehmerinnen sind die TTIP-Verhandlungen grundsätzlich auf dem richtigen Weg. Als eine der führenden Exportnationen der Welt ist die deutsche Wirtschaft ganz besonders auf den Abbau von Handelshemmnissen und Marktzugangsbeschränkungen angewiesen. mehr
| Positionspapier

Bürokratieabbau: Reformforderungen der Unternehmerinnen

Bürokratische Belastungen durch die hohe Regelungsdichte in Gesetzen und Vorschriften sind ein wichtiger Kostenfaktor für Unternehmen. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen sind aufgrund fehlender oder kleinerer Rechts- und Verwaltungsabteilungen überproportional belastet. mehr
| Positionspapier

Stellungnahme: Quotengesetz

Zum Referentenentwurf eines Gesetzes für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst nimmt der Verband deutscher Unternehmerinnen e.V. (VdU) wie folgt Stellung: mehr
| Positionspapier

Rentenpolitik setzt falsche Signale

Der VdU lehnt die zum ersten Juli 2014 eingeführten Leistungsausweitungen in der Gesetzlichen Rentenversicherung – mit Ausnahme der Verbesserungen zu Erwerbsminderungsrente und RehaLeistungen – als falsche rentenpolitische Weichenstellungen ab. mehr