| Berlin/Brandenburg Zurück

Zu Gast im Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt"

Die VdU-Unternehmerinnen besuchten den Flughafen BER zum Thema „Leit- und Orientierungssystem" – nicht zuletzt, um sich selbst ein Bild von der größten Flughafenbaustelle Europas zu machen, über die in den Medien schon vielfach berichtet wurde.

Gespannt waren die Unternehmerinnen daher auch auf die Vorträge von „Insidern", um vor Ort mehr zu erfahren. Wie von Heike Fölster, der Geschäftsführerin Finanzen des BER. Von ihr erhielten sie Informationen bezüglich des Großbauprojekts aus erster Hand.  

Sibylle Schlaich, Geschäftsführerin der Moniteurs GmbH, berichtete von der Umsetzung des Leit- und Orientierungssystems des neuen Flughafens, die eine große Herausforderung sei. Die klare Gestaltung des Leitsystems lehnt dabei an die linearen Strukturen der Gesamtarchitektur an.

Bei dem im Bau befindlichen Flughafen sollen in Zukunft genügend Kapazitäten für die 33 Millionen Passagiere (Stand: 2016) geschaffen werden, denn mit dieser Anzahl an Fluggästen gehört Berlin zu den drei größten Flughafenstandorten in Deutschland. Es soll ein moderner Flughafen werden, mit kurzen Wegen, bei dem das Terminal zwischen den beiden parallel angelegten Start- und Landebahnen liegt.

Den Unternehmerinnen war nach ihrem Besuch klar: wann immer der BER eröffnen wird, ein Flughafen in dieser Größenordnung und mit den enorm gestiegenen Sicherheitsanforderungen stellt einen enormen Kraftakt für alle Beteiligten dar.

Und sie sind sich einig: Er wird wunderschön, modern und hat eine großartige Architektur!