| Pressemitteilung | Überregional Zurück

Women20 goes G20 - W20 auf dem Weg ins Herz von G20

©Martin Funck Photography

Kommuniqué verabschiedet: Mit der öffentlichen Übergabe der W20-Forderungen an die Bundeskanzlerin als amtierende G20-Präsidentin ist am 26. April 2017 der W20-Gipfel mit über 400 Teilnehmerinnen und unter außerordentlich hohem Medieninteresse aus aller Welt zu Ende gegangen.

 

Pressemitteilung: Berlin, 26. April 2017

Das Kommuniqué mit einem umfangreichen Maßnahmenkatalog zur wirtschaftlichen Stärkung von Frauen ist nun auf dem Weg in das Herz der G20-Verhandlungen. Die Bundeskanzlerin hat ihre Unterstützung der Women20 durch drei Auftritte bei diesem internationalen Gipfel mehr als deutlich gemacht.

Höhepunkt des dreitägigen Kongresses war ein besonders hochkarätig besetztes Panel mit der Bundeskanzlerin, Königin Maxima aus den Niederlanden, IWF-Chefin Christine Lagarde und Ivanka Trump als prominentesten Podiumsgästen. Neben vielen Gemeinsamkeiten und Vorschlägen aus unterschiedlichen Perspektiven fand die angestrebte G20-Initiative große Unterstützung, einen Fonds aus öffentlichen und privaten Mitteln einzurichten, um Unternehmensgründungen durch Frauen und damit wirtschaftliche Entwicklung zu fördern.

Women20 Germany ist ein Kooperationsprojekt vom Deutschen Frauenrat (DF) und dem Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU).

Der Deutsche Frauenrat (DF) ist als Dachverband von über fünfzig bundesweit aktiven Frauenorganisationen die größte frauenpolitische Interessenvertretung in Deutschland.

Der Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU) ist ein branchenübergreifender und international vernetzter Wirtschaftsverband, der seit über sechzig Jahren die Interessen unternehmerisch tätiger Frauen in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik vertritt.

Das Women20-Kommuniqué im Wortlaut als Download.

Die Pressemitteilung als Download.