| Pressemitteilung Zurück

TOP 100 Frauen der Verkehrswirtschaft

Verband deutscher Unternehmerinnen, IHK, Berlin Partner und führende Branchenverbände wählen die TOP 100 Frauen der Mobilitätsbranche

Am 30. August kommen weibliche Führungskräfte der Mobilitätsbranche zu einem Unternehmerinnen- und Managerinnengipfel anlässlich des 5. Railway Forums in Berlin zusammen. Auf dem Programm stehen neben dem Ladies Brunch ein Grußwort von Birgit Bohle, Vorstandsvorsitzende von DB Fernverkehr, ein Impulsvortrag der U-Bahn-Chefin der BVG, Nicole Grummini, und ein gemeinsamer Messerundgang.

Vorbilder sichtbar zu machen, Fachfragen zu erörtern und den Erfahrungsaustausch zu stärken, ist auch Ziel der vom VdU unterstützten Wahl der TOP100 Frauen der Verkehrswirtschaft. In einem Sektor, in dem laut EU-Kommission und Weltverkehrsforum (ITF) in Europa nur 17,5 Prozent der Beschäftigten im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) weiblich und davon unter 10 Prozent in technischen Bereichen tätig sind, fehlen die Vorbilder.

„Insbesondere im MINT-Bereich sind Frauen nach wie vor unterrepräsentiert“, weiß Claudia Große-Leege, Geschäftsführerin vom Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU). Sie fordert: „Wir brauchen mehr sichtbare Role-Models“. Seit Jahren engagiert sich der VdU mit seiner MINT-Kommission dafür, Frauen für naturwissenschaftliche und technische Berufe zu begeistern. 2013 hat der VdU den MINTsummit initiiert, um Unternehmerinnen und Managerinnen aus dem MINT-Umfeld zu Fachthemen zusammen zu bringen.

Der Fachkräftemangel treibt auch VdU-Mitglied Larissa Zeichhardt, Geschäftsführerin der Firma LAT an, kreativ zu rekrutieren. „Die Transportindustrie kann es sich nicht länger leisten, 50 Prozent der potenziellen Führungskräfte zu ignorieren“, resümiert Zeichhardt, Initiatorin der Netzwerkveranstaltung.

Unterstützt wird der zweite Unternehmerinnen- und Managerinnengipfel von LAT und der Deutschen Bahn. Der Ladies Brunch hat nach dem Auftakt bei der letzten InnoTrans mittlerweile weitere Partner gewonnen wie das Frauennetzwerk Allianz pro Schiene und Women in Digital. Gefördert werden die Vernetzung und der Erfahrungsaustausch weiblicher Entscheidungsträger in Bahn- und Verkehrsunternehmen.

Der Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU) ist ein branchenübergreifender Wirtschaftsverband, der seit über sechzig Jahren die Interessen unternehmerisch tätiger Frauen in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik vertritt. Heute repräsentiert der VdU rund 1.800 Unternehmerinnen aus ganz Deutschland.

Mehr Informationen:
EU Kommission / Women in Transport:
https://ec.europa.eu/transport/themes/social/women-transport_en

Weltverkehrsforum:
http://2017.itf-oecd.org/de/frauen-im-verkehrssektor

Weitere Fotos und Videos des Ladies Brunch finden Sie hier.

Die Pressemitteilung als PDF