| International | VIT Zurück

Tagung des VdU International Team (VIT) in Schwerin

Foto: VdU

Die Vorsitzende der VIT-Kommission, Ulrike Rohleff, hat im Oktober die international tätigen Unternehmerinnen nach Schwerin eingeladen, wo sich die Teilnehmerinnen auf ihrer Tagung mit neuen Ideen für die Arbeit von VIT beschäftigten, insbesondere jedoch mit dem Thema der Jahresversammlung 2018 in Hamburg „Unternehmerinnen in der Welt“.

Der Ausbau der Geschäftskontakte zu den mit dem VdU verbundenen internationalen Verbänden als auch Markteintritte und interkulturelle Kompetenz ist das Ziel im kommenden Jahr.

Dagmar Steinmetz gab einen Einblick in die internationale Tradition des VdU, wie die Verbundenheit zum internationalen Dachverband FCEM, und Cornelia Sperling berichtete von den Fortschritten im Auf- und Ausbau der Geschäftsstellen in den Ländern Libanon, Ägypten, Algerien und Tunesien im Rahmen des MENA-Projekts sowie die neuen MINT- und Aufsichtsratsprojekte in dieser Region.

VdU-Geschäftsführerin Claudia Große-Leege zog eine positive Bilanz des Women20-Engagements und Britta Linnemann plant ihre guten Kontakte nach Südamerika und zum argentinischen Unternehmerinnenverband GEMA in die nächste G20-Präsidentschaft in Argentinien einzubringen. Über neue Möglichkeiten zur Kundengewinnung mit Hilfe von WEConnect berichtete Elizabeth Lehnich. Die Jahrestagung von VIT wurde in geselligem Beisammensein mit regem Austausch über internationale Geschäfte und einer Führung durch Schwerin abgerundet.