| Überregional Zurück

Starke Frauen, Starke Wirtschaft

Frauen haben einen großen Anteil an der Wertschöpfung für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Ohne starke Frauen in der Wirtschaft und ohne ihren Anteil an der Wertschöpfung läuft in Deutschland nichts. Nun muss es darum gehen, Wertschöpfung und Wertschätzung in Einklang zu bringen.

Im Juni 2017 hat die Bundesministerin für Wirtschaft und Energie Brigitte Zypries in Berlin rund 300 Frauen unterschiedlichster Hintergründe eingeladen. Gemeinsam wurde darüber diskutiert, was gebraucht wird, damit Frauen sich künftig noch stärker in die Wirtschaft einbringen und auch sichtbarer werden.

Aus den Ideen und Anregungen wurde nun gemeinsam mit der Ministerin, Stephanie Bschorr, Sabine Gillessen, Tijen Onaran und Isabel Rohner das „Manifest #StarkeFrauenStarkeWirtschaft“ erarbeitet. 

Im Manifest wurden Leitgedanken für die Zukunft zusammengefasst, die als Diskussionsgrundlage für die nächste Legislaturperiode und darüber hinaus dienen sollen. Das Papier richtet sich an die politischen Entscheidungsträger/innen. Zugleich ist es ein Appell an die Unternehmen. Und es spricht die Frauen selbst an. Denn es braucht die Anstrengung vieler, damit die Frauen, die das wollen und können, weiter nach vorn kommen – an die Spitze von Unternehmen und nach oben auf die Gehaltslisten.

Weitere Informationen dazu finden Sie auch unter: www.starkefrauenstarkewirtschaft.de

Das vollständige Manifest können Sie hier lesen und downloaden.