| Sachsen/Sachsen-Anhalt Zurück

Betriebsbesichtigung bei Nomos

Im Mai traf sich der Landesverband Sachsen/Sachsen Anhalt zu einer Betriebsbesichtigung bei Nomos in Glashütte, wo das Unternehmen seit 170 Jahren feinste mechanische Uhren herstellt.

Nomos darf den Namen „Glashütte“ verwenden, da 95 % der Wertschöpfung in Glashütte erfolgt. Somit kann das Unternehmen die Qualität seiner Produkte komplett selbst bestimmen.

Die Unternehmerinnen konnten die Uhren nicht nur besichtigen, sondern auch für einen Moment tragen. Darüber hinaus erhielten sie Informationen zur Herstellung und konnten bei verschiedenen Produktions-Stufen dabei sein.

Die Gestaltungsprinzipien des Unternehmens basieren auf dem Grundgedanken, zeitloses Design mit Handwerk und einer langen Lebensdauer zu verbinden.

Die informativen Stunden bei Nomos haben die Unternehmerinnen überzeugt und gezeigt, ausgewählte Uhren zu tragen, ist äußerst attraktiv.