Virtuelle Jahresversammlung 2021

Das Jahr 2020 hat gezeigt, wie schnell und agil sich die Arbeitswelt an neue Gegebenheiten anpassen kann. Die Corona-Pandemie wurde zum Prüfstand für „New Work“ und bewies uns allen, wie steil die Lernkurve sowohl von Unternehmen als auch Arbeitnehmer*innen sein kann. Über Nacht wurde die Zusammenarbeit digitalisiert und Online-Meetings, Webinare sowie Cloud-Lösungen ausprobiert. Und so sehr wir uns nach einem Jahr in der digitalen Welt eine Rückkehr zur Normalität wünschen, eine Rückkehr zu Präsenzterminen und den so wertvollen persönlichen Begegnungen, wissen wir auch, dass das letzte Jahr den Wandel der Arbeitswelt beschleunigte und sie nach dem Innovationsschub der Pandemie eine andere sein wird.

Im Mittelpunkt unserer diesjährigen virtuellen Jahresversammlung steht das Thema „New Work“. In einer Paneldiskussion und exklusiven Workshops für VdU-Mitglieder und Interessentinnen widmen wir uns der Zukunft der Arbeitswelt und den Fragen, welche Talente sowie Arbeitsmodelle und -methoden es künftig braucht, wie Unternehmen für Arbeitnehmer*innen attraktiv werden, wie die digitale Transformation der Arbeit erfolgreich gelingen kann und wie wir Arbeit generell neu denken. Freuen Sie sich darauf im Future Lab von She's Mercedes kreative Techniken für Ihren Berufsalltag zu erlernen sowie auf neue Impulse und Erkenntnisse aus der Welt der Female Investors im Workshop der Deutschen Bank. Verfolgen Sie außerdem die Preisverleihung des she succeeds awards – dem VdU-Preis für die Unternehmensnachfolgerin und erstmals auch den oder die Wegbereiter*in des Jahres!

Und auch wenn es nicht das Gleiche ist, so möchten wir nicht auf eine Abendveranstaltung verzichten. Lernen Sie in einer virtuellen Führung das PalaisPopulaire kennen, das weit mehr als ein Museum oder eine Kunsthalle ist, und treffen Sie sich nach einem musikalischen Beitrag online in Breakout Rooms. Melden Sie sich noch heute an und besuchen Sie diese Webseite, die laufend mit Programminhalten aktualisiert wird.

Wir freuen uns schon sehr auf die virtuelle Begegnung mit Ihnen!

Programm 21. Juni 2021

10:00 – 10:10 Uhr | Begrüßung

Jasmin Arbabian-Vogel, Präsidentin des VdU


10:10 – 10:20 Uhr | Impulsvortrag

Umbruch Corona – Was ist das neue Normal? Retraditionalisierung
oder Aufbruch in eine gendergerechte digitale Zukunft?“

Dr. Kira Marrs, Wissenschaftlerin am Institut für
Sozialwissenschaftliche Forschung (ISF) München


10:20 – 11:30 Uhr | Paneldiskussion

Jasmin Arbabian-Vogel, Präsidentin des VdU
Dr. Joana Breidenbach, Gründerin betterplace lab und Autorin
Anna Kaiser, CEO & Founder Tandemploy GmbH
Simone Menne, Unternehmerin und Multi-Aufsichtsrätin
Cawa Younosi, Personalleiter SAP SE Deutschland
Moderation: Inga Höltmann, New Work Expertin


11:45 – 12:30 Uhr | Preisverleihung des she succeeds awards

Grußbotschaft: Peter Altmaier
Bundeswirtschaftsminister und Schirmherr
Laudationes: u.a. Christiane von Trotha, Referentin, Referat
Unternehmensgründung, Finanzierungs- und Förderberatung des BMWi
Preisübergabe: Jasmin Arbabian-Vogel, Präsidentin des VdU

 

Exklusives Programm für VdU-Mitglieder und Interessentinnen

Kommissionen und Workshops
14:00 – 14:55 Uhr

International Christian Berg, AllBright Stiftung
She's Mercedes Future Lab
The future is hybrid 

15:00 – 15:55 Uhr

MINT Prof. Dr. Susanne Nonnast, OTH Regensburg
Deutsche Bank
Female Investors

16:00 – 17:00 Uhr

Wirtschaft Dr. Thomas Sattelberger, MdB
She's Mercedes Future Lab
Gesunde Mitarbeiter*innen

 

Dialogveranstaltungen der Kommissionen

Internationale Kommission
New Work – ein deutscher Sonderweg?

Im Herbst 2020 stellte der AllBright Bericht fest: anders als in anderen westlichen Industrieländern ist der Frauenanteil in den DAX-Vorständen in Deutschland gesunken. Wir werden mit unserem Interviewpartner Christian Berg, Schwede und Co-Geschäftsführer der AllBright Stiftung erkunden: Wie gehen deutsche Unternehmen im internationalen Vergleich mit agilen Arbeitsmethoden um? Werden an weibliche und männliche Mitarbeiter die gleichen Erwartungen gestellt, wenn es um innovative Arbeitsmethoden geht? Christian Berg war 20 Jahre Diplomat und wir freuen uns auf seinen Blick auf den niedrigen Frauenanteil im deutschen Top-Management und seine Best Practice Beispiele.

MINT-Kommission
New Work: Arbeit neu gedacht

Die Digitalisierung, die Globalisierung und nicht zuletzt der demografische Wandel beeinflussen die Arbeitswelt und erfordern eine neue Diskussion über Arbeit. Wie können wir Mitarbeiterinnen unterstützen und motivieren Führungspositionen zu übernehmen? Können neue Arbeitsmodelle oder agile Arbeitsformen eine Lösung sein? Vor dem Hintergrund dieser Fragen stellen wir die Ergebnisse unserer Umfrage unter VdU-Mitgliedern, MINT-Studentinnen und -Fachfrauen zur Führungsmotivation vor. Im Anschluss geht Prof. Dr. Susanne Nonnast der Frage nach, welche Vorteile sich für Unternehmen durch die Einführung von New Work Methoden ergeben.

Wirtschaftskommission
Gespräch mit Dr. Thomas Sattelberger MdB

Der Bundestagsabgeordnete und langjährige Vorstand der Telekom und von Continental, Dr. Thomas Sattelberger, verbindet wie nur wenige andere Politiker*innen die Perspektiven des Unternehmertums mit denen der Politik und ist Verfechter von Diversität als strategischem Erfolgsfaktor. Wir wollen mit ihm darüber sprechen, welche Weichen nach Überwindung der Pandemie gestellt werden müssen, damit Unternehmen die anstehenden Transformationsprozesse erfolgreich gestalten können. Welche Chancen ergeben sich aus der Krisenbewältigung, um Prozesse und Strukturen neu zu denken? Welchen Beitrag muss Politik und welchen kann Wirtschaft leisten?

Das She’s Mercedes Future Lab 2021: The Future of Work

Mit der Frage „Wie sieht die Arbeitswelt von morgen aus?“ greifen wir im diesjährigen She’s Mercedes Future Lab wichtige Themen für Unternehmerinnen auf. Es wird über hybride Arbeitsmodelle, Resilienz und digitale Teamführung bis hin zu gesundheitlichen Aspekten gehen.

In interaktiven Workshops vertiefen wir die Highlights und Learnings der Shift Collective Studie The Future Is Hybrid und geben Ihnen hilfreiche Werkzeuge und Handlungsempfehlungen für Ihre Führungsherausforderungen und Unternehmen an die Hand. Die Live Podcast Serie „She’s New Work” vertieft im Gespräch mit Unternehmerinnen und Expertinnen, wie New Work-Ansätze in ihrem Unternehmen weiterentwickelt und gelebt werden können.

Wie immer wird die She’s Mercedes Toolbox im Anschluss an die Workshop Sessions ein umfangreiches Set aus Methoden, Tools und Anwendungsmöglichkeiten bieten, um New Work und Resilienz in Ihrem eigenen Unternehmen zu etablieren.

Workshop Session 1
The future is hybrid

Weder Remote, noch Office: Alle wollen Hybrid Work! Gemeinsam mit Susanne Scheerer vom „Shift Collective“, das sich inmitten der Pandemie aus den innovativsten Agenturen Berlins gründete, tauchen wir zusammen in die Ergebnisse ihrer aktuellsten Studie zum Thema hybrides Arbeiten ein. Die Studie wurde gemeinsam mit 20 Top HR-Executives Deutschlands erarbeitet, mit 530 Umfrage-Teilnehmerinnen vertieft und mit Deutschlands 30 Top-Studien und Forschungsergebnissen zum Thema verdichtet. Das Ergebnis? Eine Studie, die Licht ins Dunkel der zukünftigen Arbeitswelt bringt. Das Shift Collective wird die wichtigsten Thesen zur hybriden Arbeitswelt von Morgen mitsamt klarer Handlungsempfehlungen mit Ihnen diskutieren, damit Sie Ihre Arbeitswelt erfolgreicher gestalten können. Break-Out Räume bieten die Möglichkeit zur Vertiefung einzelner Thesen, Erfahrungsaustausch und Wissen zu teilen.

Workshop Session 2
Gesunde Mitarbeiter*innen

Wir alle spüren es: nach anderthalb Jahren Corona ist die individuelle Resilienz und damit die Gesundheit unserer Mitarbeiter*innen stärken denn je im Fokus unserer Aufmerksamkeit als Führungskraft. Die guten Nachrichten? Gelassenheit, Kraft und Inspiration am Arbeitsplatz sind trotz zunehmender Herausforderungen, Stress und Krisen möglich. Wir laden Sie zum Gespräch mit unserer Fachexpertin Dr. Miriam Goos zum Thema Resilienz und Well Being am Arbeitsplatz ein und vertiefen Fragen wie: Wie definieren wir Resilienz eigentlich genau?  Wie können Unternehmer*innen eine Kultur der Resilienz etablieren? Was haben Ritual, Feedback, Kommunikation und Erfolge feiern damit zu tun? Und was können wir ab morgen anders machen? Zusätzlich evaluieren wir unseren eigenen Stresspegel und bekommen Resilienz-Hacks an die Hand für das eigene Wohlbefinden und die eigene Gesundheit.

Deutsche Bank: Female Investors – Investieren Unternehmerinnen anders?

In den letzten Jahren hat die Frage, ob Frauen sich möglicherweise in ihrem Anlageverhalten von Männern unterscheiden, an praktischem und wissenschaftlichem Interesse gewonnen. Während der Finanzkrise ließ die Presse verlauten, Frauen seien vorsichtiger und zeigten ein defensiveres Verhalten bei ihren Investitionen. Aber investieren sie wirklich anders und sind sie mit ihren Strategien erfolgreicher?

Unter anderem dieser Frage wollen wir nachgehen in unserem Workshop mit Dr. Anke Sahlén und Andrea Riesberg von der Deutschen Bank und Dr. Andrea Reichert-Clauß, Mitglied im VdU-Bundesvorstand und Ansprechpartnerin für das VdU Investorinnen-Netzwerk. Denn für viele Unternehmerinnen ist die Frage nach den Möglichkeiten der Finanzierung essentiell. Wir geben einen Überblick über die verschiedenen Finanzierungsformen: Eigenkapital oder Fremdkapital – was passt besser?

Abendprogramm

Von 18:30 – 20:30 Uhr findet der erste Tag unserer Jahresversammlung mit einem abwechslungsreichen Abendprogramm seinen Abschluss. Lernen Sie in einer virtuellen Führung das PalaisPopulaire, einem weltweit vernetztem Forum für alle, die Kultur interdisziplinär denken, kennen. Anschließend freuen wir uns auf einen musikalischen Beitrag samt einer besonderen Überraschung für Sie sowie ein geselliges Beisammensein in Breakout Rooms. Dresscode: sommerlich-festlich.


Programm 22. Juni 2021

14:00 – 15:30 Uhr | Mitgliederversammlung

Begrüßung
Jasmin Arbabian-Vogel, Präsidentin des VdU

Verkündung der Online-Wahlergebnisse
Bericht der Käte Ahlmann Stiftung

Referent*innen

Christian Berg
AllBright Stiftung

Christian Berg wurde in Stockholm geboren und studierte an der Stockholm School of Economics. Er war zwanzig Jahre Diplomat, zuletzt als Abteilungsleiter für Presse, Kultur und Wirtschaftsförderung an der Schwedischen Botschaft in Berlin. Seit 2016 ist er Teil der Geschäftsführung der deutsch-schwedischen AllBright Stiftung, die sich für mehr Frauen und Diversität in den Führungspositionen der Wirtschaft einsetzt.

Dr. Joana Breidenbach
Gründerin betterplace lab und Autorin

Joana Breidenbach ist promovierte Kulturanthropologin und Autorin zahlreicher Bücher über die kulturellen Auswirkungen der Globalisierung. Sie ist Mitbegründerin von betterplace.org, Deutschlands größter Spendenplattform. Im betterplace lab forscht sie, wie man digitale Innovationen mit sozialen Ideen verbinden kann. Den Weg hin zu einer fluiden, kompetenzbasierten Hierarchie beschreibt sie in ihrem Buch „New Work needs Inner Work“.

Dr. Miriam Goos
Stressfighter Experts

Miriam Goos ist Neurologin und Gründerin einer Firma, die sich der Burnout-Prävention verschrieben hat. Nach der Promotion arbeitete sie in der Notaufnahme und Intensivstation. Immer mehr ihrer Patient*innen litten unter stressbedingten und psychosomatischen Erkrankungen. Eine der Hauptursachen stellt die sich ständig verändernde Arbeitswelt dar. Parallel zu ihrer klinischen Tätigkeit forschte sie im Bereich der neurobiologischen Stressforschung.

Inga Höltmann
Accelerate Academy

Inga Höltmann ist ausgebildete Wirtschaftsjournalistin und Expertin für die Themen Kulturwandel in Unternehmen, New Work und Digital Leadership. Sie ist Gründerin der „Accelerate Academy”, einer Plattform für neue Lernkonzepte rund um neue Arbeit und moderne Führung in Unternehmen. Bekannt ist sie auch als Speakerin und für ihren erfolgreichen Newsletter zu diesen Themen.

Anna Kaiser
Tandemploy

Anna Kaiser ist Gründerin und Geschäftsführerin von Tandemploy, einer Firma, die seit 2014 die Arbeitswelt auf den Kopf stellt. Ihr Wunsch, die Arbeitswelt anders und besser für alle zu gestalten, führte Anna zur Mitgründung von Tandemploy. Ihr Anliegen diskutiert sie auch im Beirat „Junge Digitale Wirtschaft” des BMWi, im „Ethikbeirat HR-Tech“ und ist Vizepräsidentin beim Bundesverband Digitale Wirtschaft.

Dr. Kira Marrs
ISF München

Kira Marrs ist Wissenschaftlerin am Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung München. Ihr Forschungsschwerpunkt ist der digitale Umbruch von Wirtschaft und Arbeit. Ihr Fokus richtet sich vor allem auf die Förderung der Entwicklungschancen und Karriere von Frauen in der digitalen Arbeitswelt. In diesem Kontext verantwortet sie den Forschungsschwerpunkt „Frauen in der digitalen Arbeitswelt“.

Simone Menne
Managerin, Multi-Aufsichtsrätin und Galeristin

Simone Menne begann ihre Karriere bei ITT und der Deutschen Lufthansa. Nach verschiedenen Positionen im In- und Ausland wurde sie 2012 als CFO der LH Group ernannt und somit eine der ersten Frauen im Vorstand eines DAX-Unternehmens. Von 2016 bis 2017 war sie als CFO bei Boehringer Ingelheim tätig. In beiden Unternehmen war sie verantwortlich für die Gründung des Digital Lab. Heute ist Frau Menne Multi-Aufsichtsrätin und leitet zudem eine Kunstgalerie in Kiel. 

Prof. Dr. Susanne Nonnast
OTH Regensburg

Susanne Nonnast ist Professorin an der OTH Regensburg für Personalmanagement und Aufsichtsratsmitglied der Krones AG. Sie ist Mitglied der Steuerungsgruppe Diversity der OTH und legt den Fokus ihrer Lehre auf ein ganzheitliches Verständnis des Personalmanagements. Zuvor war die studierte Juristin 10 Jahre in verschiedenen leitenden Funktionen im Personalmanagement bei der Infineon Technologies AG beschäftigt, davon 5 Jahre Personalleiterin am Standort Regensburg.

Dr. Andrea Reichert-Clauß
BMH BRÄUTIGAM

Andrea Reichert-Clauß ist Partnerin der Kanzlei BMH BRÄUTIGAM in Berlin und spezialisiert im Bereich Gesellschaftsrecht/M&A, Private Equity und Kartellrecht tätig. Als Transaktionsanwältin berät sie mit viel Erfahrung Unternehmen aus dem In- und Ausland gesellschaftsrechtlich und vertragsrechtlich. Seit 2013 engagiert sich Andrea Reichert-Clauß außerdem im VdU. Sie ist Mitglied des Bundesvorstands, der Wirtschaftskommission sowie Ansprechpartnerin des VdU Investorinnen-Netzwerks.

Andrea Riesberg
Deutsche Bank

Andrea Riesberg ist Leiterin Geschäftskunden der Region Ost, Deutsche Bank AG, und damit verantwortlich für die disziplinarische und fachliche Führung der Geschäftskundenteams der Region. Zuvor war sie Leiterin Geschäftskunden der Region Südwest. Sie ist bereits seit vielen Jahren in der Betreuung von kleineren und mittelständischen Unternehmen Ansprechpartnerin für alle finanziellen Herausforderungen von Unternehmer*innen.

Dr. Anke Sahlén
Deutsche Bank

Anke Sahlén ist seit 27 Jahren im Konzern Deutsche Bank tätig und Expertin im Wealth Management. Sie verantwortet die Region NORD, die größte der drei Wealth Management Regionen in Deutschland mit den Standorten Düsseldorf, Bielefeld, Münster, Essen, Hamburg, Bremen, Osnabrück, Hannover, Berlin und Leipzig und ist damit Mitglied der jeweiligen Geschäftsleitungen. Zuvor hatte sie im Wealth Management verschiedene Managementfunktionen inne.

Dr. Thomas Sattelberger
Mitglied des Deutschen Bundestages, FDP

Thomas Sattelberger ist Manager, Betriebswirt und seit Oktober 2017 für die FDP Mitglied des Deutschen Bundestages. Von 2007 bis 2012 war er Personalvorstand bei der Deutschen Telekom in Bonn sowie zuvor vier Jahre in gleicher Funktion bei Continental in Hannover tätig. Wie kaum ein anderer aktiver Politiker verbindet Thomas Sattelberger die Themen Unternehmertum und Politik. Er gilt zudem als Verfechter von Diversität in Unternehmen und Initiator der 30 Prozent Frauenquote im Telekomvorstand.

Susann Scheerer
Ignore Gravity

Susanne Scheerer erforscht soziale Effekte als Treiber für gesellschaftliche Transformation, mit dem besonderem Fokus auf Kommunikation, Beziehungsintelligenz und Learning Experience Design. Sie ist Senior Strategy, Design, Concept und Content Lead bei dem Innovations- und Strategieberatungsunternehmen Ignore Gravity, Mitbegründerin von der Lern-Community „Learning Experience (LX) Design – Adventures and Discoveries“ und Mitglied des Shift Collective.

Svenja Gräfin von Reichenbach
PalaisPopulaire

Svenja von Reichenbach ist Leiterin des PalaisPopulaire und verantwortet seit 1997 die Berliner Ausstellungsaktivitäten der Deutschen Bank – zuletzt seit 2013 als Leiterin der Deutsche Bank KunstHalle. Neben der Vernetzung mit der Kulturszene der Hauptstadt steht für Reichenbach vor allem ein Programm im Fokus, das globale Strahlkraft hat und Gäste aus aller Welt anzieht: „Wir verstehen uns als ein offenes Haus, das auch von den Impulsen seiner Besucher*innen lebt“, so Reichenbach.

Cawa Younosi
SAP Deutschland

Cawa Younosi ist Personalleiter Deutschland sowie Mitglied der Geschäftsleitung bei SAP Deutschland und ist damit verantwortlich für über 24.000 Mitarbeitende des Softwarekonzerns. Der studierte Jurist gilt als Verfechter einer inklusiven und familienfreundlichen Personalpolitik. Er etablierte Co-Leadership und Jobsharing für alle und stellte auch bei der Optionsfreiheit die Regeln auf den Kopf: Jede Stelle wird standardmäßig mit 75 Prozent ausgeschrieben. Teilzeit ist Standard, Vollzeit optional.



Programmänderungen vorbehalten.